Kaugummi kauen von Vorteil?

kaugummi

Was Kaugummis können und was nicht

Zähneputzen ersetzen?

Kaugummis können nicht das Zähneputzen ersetzen, sie reinigen lediglich die Zahnzwischenräume von Speiseresten und regen den Speichelfluss an, welcher nach dem Essen den Mineralverlust ausgleich.

Karies verursachen?

Laut Zahnärzten können zuckerfreie Kaugummis kein Karies verursachen, da der meist verwendete Zuckeraustauschstoff Xylit nicht zu Säuren verarbeitet werden kann, welche die Mineralien aus dem Zahnschmelz herauslösen.

Zähne wieder aufhellen?

Verfärbungen können meistens nicht einmal durch gründliches Zähneputzen beseitigt werden, weshalb von Zahnärzten erläutert wird, dass selbst Zahnpflegekaugummis nicht einmal den normalen Zahnbelag ausreichend entfernen können. Um die Zähne aufzuhellen sollte man deshalb lieber einen Zahnarzt aufsuchen, der durch eine professionelle Zahnreinigung oder durch Bleaching einiges an der Helligkeit der Zähne machen kann.

Durch das Herunterschlucken schädigen?

Das Herunterschlucken von einzelnen Kaugummis ist nicht schädlich, es sollte aber nicht zu oft passieren, wurde von Ärzten aufgeklärt.

Kaugummikauen statt Fitnessstudio?

Schlanker wird man dadurch nicht, allerdings werden innerhalb von einer Stunde Kaugummikauen 11 Kalorien verbrannt, da der Stoffwechsel um 20 Prozent erhöht wird.

Wir beraten Sie gerne!

Grundsätzlich sind Kaugummis nicht schlecht für die Zähne, gerne Beraten wir Sie darüber!

Praxis für Mund-, Kiefer und Zahnheilkunde
Steinsdorfstr. 13
80538 München
Tel.: 089 216 33 90